Diese Bilder entstanden aufgrund des Theaterstücks “Nora oder Ein Puppenheim” des Norwegers Henrik Ibsen und wurden in der Zeit der Vorführungen im Foyer des Theaters “Freiraum” des Theater und Kulturverein(t) Oberndorf und anschließend im Vivaldo St. Rupert in Surheim ausgestellt.

Die Geschichte und Entwicklung der Hauptprotagonistin Nora gab den Ausschlag für diese Portraitserie “Lebenslinien – Frauenportraits in Schwarz-Weiß”.