Tierfotografie

Getrieben von der Faszination für Fotografie und Bildbearbeitung als auch für unsere vierbeinigen Herzensfreunde entwickelte sich mein Weg Richtung Tierfotografie. Natürlich begann alles damit, dass mein Berner Sennenhund als Anfangsmodell “herhalten” musste. Mein Ziel ist es, die Tiere in atmosphärischen Bildern festzuhalten und somit bleibende Erinnerungen zu schaffen.

Und wie läuft das alles ab?

Ihr Tier steht im Mittelpunkt des Shootings

Vor den Aufnahmen steht natürlich das gegenseitige Kennenlernen an erster Stelle. Das Tier hat somit genügend Zeit, sich an die Örtlichkeit und an mich als Fotografen zu gewöhnen. Alles Weitere des Shootings läuft dann flexibel und situationsbezogen ab. Angefangen von Standardposen und Porträtaufnahmen bis hin zu “Action”-Aufnahmen ist alles möglich. Selbstverständlich richte ich mich gerne auch nach Ihren eigenen Wünschen und Vorstellungen, soweit die Umstände dies ermöglichen. Um die Motivation Ihres Tieres aufrecht zu erhalten, werden ihm natürlich auch kleinere Pausen angeboten. Wichtig ist eine entspannte und möglichst fröhliche Atmosphäre – alles andere würde sich auf den Bildern wiederspiegeln.

Outdoor-Termin sind natürlich etwas wetterabhängig. Die besten Ergebnisse erhält man an trockenen Tagen, Bewölkung ist von Vorteil. Strahlender Sonnenschein geht meist mit grellem Licht und unschönem Schattenwurf Hand in Hand. Termine werden normal vereinbart – bei ungeeignetem Wetter am Shootingtag vereinbaren wir gegebenenfalls kurzfristig einen Ausweichtermin. Anfahrtskosten sind im Raum Laufen – Freilassing – Tittmoning kostenlos. Außerhalb dieses Einzugsgebietes liegen die Fahrtkosten bei 30 ct / km für Hin- und Rückweg.

Was muss z. B. mein Hund können? 

Eine große Erleichterung beim Shooting sind das Befolgen von ein paar Anweisungen wie “Sitz”, “Platz” und vor allem “Bleib”. Es ist nicht schlimm, sollte das nicht der Fall sein – rechnen Sie dann aber bitte mit etwas mehr Zeit fürs Shooting. Die Bilder wirken immer besonders attraktiv, wenn der Hund ohne Leine / Halsband / Geschirr fotografiert werden kann. Sollte dies nicht möglich sein, nehmen Sie bitte eine dünnere Leine oder die Lieblingsleine mit.

Darf ich mit aufs Bild?

Gerne können ein bis zwei Aufnahmen mit Ihrem Liebling gemacht werden. Wenn Sie aber hauptsächlich gemeinsame Bilder mit Ihrem Haustier haben möchten, gelten die Konditionen für Portraitaufnahmen. 

Was ist sonst noch zu beachten?

Bitte bringen Sie gegebenenfalls Trinkwasser, Leckerlies und vielleicht auch das Lieblingsspielzeug / die Lieblingsdecke Ihres Tieres mit. Eine vorhandene Haftpflichtversicherung für Ihren Vierbeiner (Hunde) wird vorausgesetzt.

Für alle, die dem Gedanken spielen, sich einen Hund anzuschaffen, möchte ich folgendes Buch empfehlen:


Kuh auf der Weide





Alle Tierfreunde aus dem Rupertiwinkel (natürlich auch aus aller Welt) können sich bei Fragen zur Gesundheit Ihres Tieres gerne an die Tierarztpraxis Rupertiwinkel Dr. Christoph Werner & Dr. Bernhard Schauer wenden:

Logo Rupertiwinkel

Tierarztpraxis Rupertiwinkel

(klick auf’s Logo)

Alle Tierfreunde, die sich für die Aufnahme eines Tieres aus einem Tierheim interessieren, möchte ich den Tierschutzverein Freilassing empfehlen:

Tierschutzverein Freilassing und Umg. e. V.

(klick auf’s Logo)

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Aufbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat.

Dies kann, so das Landgericht, dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich habe auf dieser Seite Links zu anderen Homepages im Internet hinterlegt. Für all diese Links gilt: Ich möchte ausdrücklich betonen, dass ich keinen Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seite habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen.